Vortrag zum Thema: Rückgang von Insekten

Ganz herzlich laden wir zu einem Vortrag über den Rückgang von Insekten am Freitag, den 22.02. um 19.30 Uhr ins Caspar-Hedio Haus, Albstraße 43 ein. Dr. Andreas Kruess vom Bundesamt für Naturschutz wird den Vortrag halten.

Im Vortrag werden repräsentative Daten aus Deutschland aber, auch aus Europa und auf globaler Ebene gezeigt, die zeigen, dass der Rückgang der Insekten stattfindet, und zwar schon seit längerer Zeit. Die Daten zeigen, dass die verschiedensten Insektengruppen betroffen sind und dass es sich um teilweise sehr drastische Bestandsrückgänge handelt. Es werden die dafür verantwortlichen, unterschiedlichen Ursachen dargestellt. Diese Ursachen sind zum Teil relativ neu, viele von ihnen wirken aber bereits schon seit längerer Zeit wie die die intensive Landnutzung, der Lebensraumverlust und Verschlechterung der Lebensraumqualität. Es wird deutlich gemacht, dass die verschiedenen Ursachen sowohl zeitlich als auch räumlich variieren und in komplexer Weise zusammenwirken. Die Auswirkungen des Insektenrückganges sind vielfältig. Sie umfassen den Verlust wichtiger ökosystemarer Leistungen wie die Bestäubung, die Schädlingskontrolle und weitere, aber auch den Wegfall der Insekten als Nahrungsgrundlage für andere Tierarten wie Vögel. Die politisch wie fachlich eingeleiteten Prozesse, dem Insektenrückgang entgegen zu wirken und Wissenslücken zu beseitigen, werden vorgestellt. Auch auf die Möglichkeiten, die jeder Einzelne hat, etwas zu tun, wird eingegangen

Dr. Andreas Kruess arbeitet beim Bundesamt für Naturschutz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.