„So viel du brauchst“ – Einladung zur Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit 

  • tut Leib und Seele gut
  • lässt achtsamer werden
  • verändert mich und die Welt

Ein scheinbar nicht mehr endender Sommer, Trockenheit und ein rückläufiger Grundwasserspiegel auf sowieso schon unterdurch-schnittlichem Niveau: Im Hausgarten ließ sich 2018 im Kleinen beklagen, was im Herbst durch den Bericht des Weltklimarats – erneut – bestätigt wurde. Der Klimawandel ist sehr konkret spürbar –weltweit und auch bei uns in Baden-Württemberg.

„Was kann ich schon tun?“ haben Sie sich vielleicht schon gefragt. An diesem Ohnmachtsgefühl aber auch der Bereitschaft zur Veränderung möchte die Fastenaktion unter dem Motto „Soviel Du brauchst“ ansetzen. Seit 2017 bietet die Evang. Landeskirche in Baden die Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit an (www.klimafasten.de). Sie verbindet das Thema Klimaschutz mit der christlichen Tradition des Fastens und möchte Menschen ihren persönlichen Bezug  zur Schöpfung und ihren individuellen Handlungsmöglichkeiten nahe bringen. Kernstück der Aktion ist eine kleine Fastenbroschüre, in der niederschwellige Impulse zu einem klimafreundlicheren Lebensstil anregen wollen: Lernen Sie z.B. den „Resterechner“ kennen, probieren Sie eine plastikfreie Woche aus oder führen Sie ein Mobilitätstagebuch. Sybille Feurer aus Bühl berichtet von folgenden Erfahrungen: “Aus der Gruppe kamen viele Ideen, z.B. bewusster essen und kochen, am besten in Gemeinschaft und ohne Fleisch, seine Elektrogeräte mit einem Strommessgerät unter die Lupe nehmen, Autofasten und z.B. beim Einkaufen überlegen, was man wirklich braucht. Darüber haben wir uns dann wöchentlich ausgetauscht, das war sehr bereichernd und motivierend.“ Auch für 2019 lädt die Landeskirche Sie ein, von Aschermittwoch bis Ostersonntag (6.3. bis 18.4.2019) den Klimaschutz in den Mittelpunkt der Fastenzeit zu stellen. Wir rufen dazu nicht allein auf, sondern gemeinsam mit elf evangelischen Landeskirchen und drei katholischen Bistümern.

Wir freuen uns über alle, die mitmachen und wünschen Ihnen eine gesegnete Fastenzeit mit vielen guten Gesprächen, Ideen und Erfahrungen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.