Herzliche Einladung zur Liturgischen Vesper am 25.01. / 01.02. / 08.02, jeweils um 18 Uhr. (Leitung: Kantorin Anke Nickisch; Vikar Hajo Kenkel). Es gilt 3G.

Gebete zu den Tagzeiten entstammen der klösterlichen Tradition. Typisch sind die einstimmig gesungenen Wechselgesänge und Gebete zwischen Gemeinde und Vorsänger/in. Wir knüpfen mit dieser besonderen Form an eine jahrhundertealte Tradition des gemeinschaftlichen Betens an. Das Abendgebet (von lat. vespera = Abend) dauert ca. 20 min. Die Kirche kann dafür nicht geheizt werden, aber sie wird in warmes Licht getaucht sein!

Kategorien:

Bisher keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.